Eigenheimförderung in Berlin

Stand 26.07.2018

Nachdem Berlin viele Jahre keine Fördermittelzur Verfügung gestellt hat, wird in Berlin vor allem der Neubau oder Kauf von selbstgenutztem Wohneigentum sowie dessen Modernisierung gefördert. Einen Teil der Fördermöglichkeiten hat Berlin dabei von den Ländern Hamburg und Schleswig-Holstein abgeschaut.

Eigenheimförderung Berlin

Hinweis: wenn Sie schon einen Kaufvertrag oder Bauvertrag ohne Rücktrittsklausel unterschrieben haben, ist es zu spät, sich Gedanken um Fördermittel zu machen. Fördermittel müssen immer vor Unterschrift eines verbindlichen Vertrages beantragt werden!

Was wird gefördert?

- Neubau oder Erwerb selbstgenutztem Wohneigentum
- die Modernisierung von Wohneigentum (für Selbstnutzer und Investoren/Vermieter) 

Wer wird gefördert?

- Privatpersonen, die selbstgenutztes Wohneigentum
  bauen, kaufen oder modernisieren wollen
- Vermieter und Investoren
  Eigentümergemeinschaften 

Wie wird gefördert?

Die Förderung erfolgt mittels günstiger Darlehen der Investitionsbank Berlin (IBB). Außerdem leitet die IBB im Rahmen des sog. Hausbankprinzips Förderdarlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) durch. Diese Darlehen werden von einigen Banken als eine Art von Eigenkapitalersatz bewertet.

Wie hoch wird gefördert?

k.A.

Was muss man beachten?

- Anträge müssen vor Maßnahmenbeginn (z.B. Abschluß von Bau- oder Kaufverträgen) gestellt werden.

Hilfe und Beratung

Gerne beraten wir Sie im Rahmen der Gesamtfinanzierung aus einer Hand (also inkl. der Bankfinanzierung). Dabei berücksichtigen wir alle für Sie in Frage kommenden Fördermittel des Bundes und des Landes Berlin.

Eine reine Fördermittelberatung bieten wir nicht an!

Weitere Informationen finden Sie unter
>>>Hilfe & Beratung>>>

(c) Olaf Varlemann 2018