KfW-Wohneigentumsprogramm (Nr. 124)

Stand 14.02.2019

Wer wird gefördert?
- Privatpersonen, unabhängig von Alter, Familienstand oder Einkommen

Wie wird gefördert/finanziert?
- mittels eines rückzahlbaren Darlehens

Was wird gefördert?
- Neubau oder Kauf von selbstgenutztem Wohneigentum

Wie hoch wird gefördert/finanziert?
- pauschal mit bis zu 50.000 Euro (maximal Anschaffungs- und Herstellungskosten)
- die 50.000 Euro müssen nicht voll ausgeschöpft werden

Welche Laufzeiten sind möglich?
- bis zu 25 Jahren Gesamtaufzeit sind möglich

Wie lange sind die Zinssätze festgeschrieben?
- die Zinsen werden wahlweise 5 oder 10 Jahre festgeschrieben

Ab wann werden Bereitstellungszinsen fällig?
- ab dem 4 Monat nach Darlehenszusage (ab dann werden 3% Zinsen pro Jahr bzw. 0,25% pro Monat auf dann nicht ausgezahlte Darlehensbeträge

Wie hoch ist die Auszahlung?
- 100%

Wie muss das Darlehen zurückgezahlt werden?
- in monatlichen Zins- und Tilgungsraten (Annuitäten) oder in einer Summe zum vereinbarten Laufzeitende (in max. 10 Jahre)
- es sind 1-3 tilgungsfreie Anlaufjahre möglich

Welche Sondertilgungsmöglichkeiten gibt es?
- keine (ausgenommen in einer Summe gegen Zahlung einer Vofälligkeitsentschädigung) 

Kann das KfW-Programm mit anderen Fördermitteln kombiniert werden?
- Ja, aber insgesamt können maximal 100% der Aufwendungen/Gesamtkosten finanziert werden

Muss man die Verwendung des Darlehens nachweisen?
- der Nachweis erfolgt durch die durchleitende  Bank

Sonstiges
- das KfW-Darlehen muss über eine Bank durchgeleitet werden. Eine direkte Beantragung bei der KfW ist nicht möglich
- das Darlehen kann in einer Summe oder in Teilbeträgen ausgezahlt werden


(c) Olaf Varlemann 2018