Eigenheimförderung in Baden-Württemberg

Stand 01.03.2021

Nachfolgend geben wir Ihnen eine ganz groben Überblick zur aktuellen Eigenheimförderung in Baden-Württemberg. Weitere Infos erhalten Sie bei unseren Kooperationspartnern in Baden-Württemberg.

Eigenheimförderung in Baden-Württemberg

Was wird gefördert?

Gefördert werden Neubau und Kauf von selbstgenutzten Eigenheimen und Eigentumswohnungen sowie Änderungs- oder Erweiterungsmaßnahmen an bestehenden eigengenutzten Objekten.

Wer wird gefördert?

- Familien (Einzelpersonen u. Paare) mit mindestens einem
  minderjährigen Kind
- (noch) kinderlose Paare
- Schwerbehinderte Personen
- Sie dürfen für ihre aktuelle oder künftige
  Familiensituation noch kein angemessenes
  Wohneigentum besitzen.

Wie wird gefördert?

Zinsverbilligtes Darlehen ab 0,50 % Sollzins aus den Mitteln des Landes Baden-Württemberg. Nach 15 Jahren entfällt der Zuschuss.

Wie hoch wird gefördert?

- Grundförderung 160.000 Euro (max. Gesamtkosten  
  abzgl. notwendige Eigenmittel)
- der Betrag erhöht sich je Kind (gestaffelt)

Was muss man beachten?

- Anträge müssen vor Maßnahmenbeginn gestellt werden
  (also vor Unterschrift eines verbindlichen Kauf- oder
  Bauvertrages)
- in der sozialen Wohnungsbauförderung müssen
  bestimmte Einkommens-, Flächen- und                                           Kostenobergrenzen eingehalten werden
- es muss ein ein Minimum an Eigenmitteln eingebracht werden (i.d.R. 15% der Gesamtkosten)

Hilfe und Beratung

Gerne beraten wir Sie im Rahmen der Gesamtfinanzierung aus einer Hand (also inkl. der Bankfinanzierung). Dabei berücksichtigen wir alle für Sie in Frage kommenden Fördermittel des Bundes und des Landes Baden-Württemberg.

>>Freie Baufinanzierungsberater(innen) in Baden-Württemberg>>>

Eine reine Fördermittelberatung bieten wir nicht an!

(c) Olaf Varlemann Baufinanzierungsberatung- und -vermittlung
www.baufi-nord.de