Eigenheimförderung in Niedersachsen

Stand 17.04.2021

Hier finden Sie Informationen zur Förderung von Wohneigentum im Bundesland Niedersachsen.

Hinweis: wenn Sie schon einen Kaufvertrag oder Bauvertrag ohne Rücktrittsklausel unterschrieben haben, ist es zu spät, sich Gedanken um Fördermittel zu machen. Fördermittel müssen immer vor Unterschrift eines verbindlichen Vertrages beantragt werden!

Was wird gefördert?

- Neubau und Kauf von selbstgenutztem Wohnraum
- Modernisierungsmaßnahmen

Wer wird gefördert?

- Haushalte mit mind. einem Kind (max 15 Jahre alt)
- Haushalte mit mindestens einem Haushaltsmitglied mit Behinderung

Wie wird gefördert?

- (fast) zinsloses Darlehen (15 Jahre)
- Landesbürgschaft zu Gunsten der "erstfinanzierenden" Bank (kann wegen der höheren Sicherheiten zu günstigeren Konditionen führen)

Wie hoch wird gefördert?

- Förderdarlehen 55.000 Euro Grundbetrag plus 5.000 Euro ab dem zweiten Kind bzw. ab der zweiten person mit Behinderungen

Was muss man beachten?

- der Antrag muss vor Maßnahmenbeginn bzw. Unterschrift Kauf-/Bauvertrag erfolgen
- der Antrag muss bei der Kommune vor Ort gestellt werden
- allein schon aufgrund der Antragsmodalitäten sind Fördermittel in Niedersachsen nichts für Ungeduldige!

Hilfe und Beratung

Gerne beraten wir Sie im Rahmen der Gesamtfinanzierung aus einer Hand (also inkl. der Bankfinanzierung). Dabei berücksichtigen wir alle für Sie in Frage kommenden Fördermittel des Bundes und des Landes Niedersachsen. 

Eine reine Fördermittelberatung bieten wir nicht an!

Wenn Sie sich im Rahmen einer Finanzierung aus einer Hand kostenfrei beraten lassen wollen, stehen Ihnen hierfür verschiedene freie Baufinanzierungsberater(innen) in Niedersachsen zur Verfügung:

>>Freie Baufinanzierungsberater(innen) in Niedersachsen>>

(c) Olaf Varlemann Baufinanzierungsberatung- und -vermittlung
www.baufi-nord.de